CO2 Trocken­eisstrahlen

Oberflächen werden umweltfreundlich ohne Chemie gereinigt. Es ist materialschonend und es entsteht kein Oberflächenabrieb. Wir sind mobil und kommen auch zu ihnen.

Trockeneis

Das Trockeneisstrahlen ist ein Reinigungsverfahren, welches die Eigenschaften von Trockeneis nutzt. Trockeneis ist die feste Form von Kohlenstoffdioxid (CO2), enthält kein Wasser und bleibt temperaturkonstant auf -78,5 Grad Celsius.

Bei Energiezuführung geht das Trockeneis direkt in den gasförmigen Zustand über, ohne zuvor flüssig zu werden. Das Kohlenstoffdioxid-Strahlverfahren wirkt über einen thermischen, wie auch über einen mechanischen Effekt. Als Strahlmittel dient zu Trockeneispellets zusammengepresster Kohlenstoffdioxid-Schnee, der von Druckluft beschleunigt wird.

Eine gereinigte und unbeschädigte Oberfläche. Lediglich der gelöste Schmutz muss anschließend beseitigt werden. So lassen sich industrielle Oberflächen, die sonst mit Sand oder chemisch gereinigt werden müssten, besonders materialschonend säubern, ohne das verunreinigtes Strahlgut entsorgt werden muss.

Obwohl das Prinzip relativ einfach ist, hängt der erfolgreiche Reinigungsprozess von der Erfahrung des Reinigungsteams und der richtigen Dosierung der Trockeneispellets ab.

Auch deren Form und Größe, dem Druck des Luftstroms und der Luftmenge sind entscheidend.

Das Trockeneisverfahren spielt insbesondere dort seine Vorteile aus, wo Rückstände entfernt bzw. minimiert werden müssen, welche sonst aufwändig zu entsorgen wären. Dies trifft vor allem an Orten oder in Bereichen zu, wo die Oberflächen auf gar keinen Fall beschädigt werden dürfen und die kostspieligen Ein- und Ausbauzeiten von Maschinenteilen verhindert werden sollen.

  • Produktionsanlage, auch zur Lebensmittel­herstellung
  • Fassaden (Graffiti-Entfernung), Dächer Carports, Terrassen, Denkmäler etc…
  • Gartenmöbel, Zäune, Heizkörper
  • Rolltreppen, Druckmaschinen, Gabelstapler, Turbinen, Generatoren, Container
  • Boote, Yachten (z.B. Antifouling entfernen)
  • KFZ PKW-Innenraumreinigung
  • Oldtimer (z.B. Unterbodenreinigung und Entlackung), Motorräder
  • und viele weitere Bereiche!
Diese Methode hat zahlreiche Vorteile, sie ist umweltfreundlich, zeitsparend, kostensparend, sicher und wird deshalb in der Industrie, KFZ-Branche, zur Fassadenreinigung und eben auch zur Brandsanierung eingesetzt. Sehr gute Erfahrungen gibt es auch bei der Entfernung von Bitumenablagerungen, die beim normalen Strahlen erwärmt würden und sich nur sehr schlecht entfernen lassen.
  • Boote, Yachten (z.B. Bootsrumpf reinigen, Antifouling entfernen)
  • Bauendreinigung
  • Entfernung von Öl und Fetten – Silikon – Kaugummi­rückständen
  • Brandschaden­sanierung – Reinigung empfindlicher Komponenten, Rußentfernung, Untergrund­vorbereitung für Neuanstrich

Wir arbeiten dran und stellen bald Bilder online!

Wir produzieren unser Trockeneis selbst!

Beratung

Verkauf

Versand

Beratung unter: +49 (0)3343 91 46 398

Beratung unter: +49 (0)3343 91 46 398